Ankarafantsika Nationalpark

Neben Lemuren kann man im Ankarafantsika Nationalpark auch Schildkröten beobachten.Der Nationalpark von Ankarafantsika liegt im Nordwesten von Madagaskar an der Nationalstraße, die von Antananarivo nach Mahajanga führt, 115 km von der großen Hafenstadt Mahajanga entfernt. Bereits 1927 wurde ein Teil des heutigen Parks unter Schutz gestellt. Den Status eines Nationalparks hat Ankarafantsika jedoch erst seit 2002. Dabei wurden weitere Gebiete in den Nationalpark miteinbezogen. Das heute 130.026 ha große Areal schützt den für den Westen so typischen Trockenwald und ist gleichzeitig ein wichtiger Lebensraum für seltene Vogelarten.
 

Tierwelt

Insgesamt beherbergt Ankarafantsika 129 Vogel- und acht Lemurenarten. In einer neben dem Haupteingang (Ampijoroa) liegenden Schildkrötenzuchtstation werden besonders gefährdete Arten gezüchtet, wie z.B. die Schnabelbrustschildkröte (Astrochelys yniphora). Sie gehört mit weniger als 1.000 Exemplaren zu den seltensten Reptilienarten der Welt. Seit 1986 bemühen sich mehrere internationale Naturschutzorganisationen um den Erhalt dieser größten madagassischen Schildkrötenart. Der rapide Rückgang dieser Art ist begründet in der Abholzung der Wälder und der Einführung afrikanischer Buschschweine, welche die Schildkrötennester plündern.

 

 

Anreise

Der Nationalpark Ankarafantsika liegt an der Nationalstrasse Nr. 4, die Antananarivo mit Mahajanga verbindet. Für die Anreise mit dem Auto oder dem Taxibus benötigt man für 450 km ca. 8 Stunden. Die Straße befindet sich in einem guten Zustand. Die Gegend rund um den Nationalpark von Ankarafantsika ist touristisch noch sehr wenig erschlossen. Von der nächsten 115 km entfernten Stadt Mahajanga ist der Park mit einem Inlandsflug zu erreichen. Der Transfer zum Nationalpark von Ankarafantsika dauert ungefähr 2 Stunden für eine Strecke von 114 km.

 

Ankarafantsika Nationalpark selbst erleben

Fehler beim Abrufen von tour mit id 1769

 

Weitere Nationalparks im Überblick