Startseite / Land & Leute in Madagaskar / Pflanzen und Vegetation
  • Fächerpalmen

  • Kakteenfrüchte

  • Dschungelvegetation

  • Dornenwald bei Ifaty

  • Trockene Bambuswälder

  • Exotische Blumen

  • Affenbrotbäume im Trockenwald

  • Mit dem Zug durch den Dschungel

Pflanzen auf Madagaskars

Naturliebhaber werden auf Madagaskar staunen: Der biologische Reichtum an Pflanzen ist mit kaum einem anderen Fleck auf der Erde vergleichbar. Nach dem Break-Up des Superkontinents Gondwana vor etwa 150 Millionen Jahren trennte sich Afrika von Madagaskar, zu einer Zeit, als noch Dinosaurier die Erde bevölkerten. Sämtliche Pflanzenarten konnten sich seither unabhängig von ihren Artverwandten des afrikanischen und asiatischen Kontinents in ihrer eigenen Ausprägung entwickeln. Konkurrenz fehlt hier völlig.

Was in Madagaskar wächst, wächst nirgends sonst auf der Welt – und davon eine beeindruckend hohe Anzahl! Daher sind sehr viele Pflanzenarten von Forschern noch gar nicht kategorisiert und so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, bei einem Madagaskar-Urlaub eine Pflanze zu entdecken, die noch nie zuvor jemand gesehen hat. Etwa 85 % aller Pflanzen Madagaskars wachsen nur auf dieser Insel und so staunen viele Besucher über die breitgefächerten Palmenarten, die sich mit den Launen der Natur ungestört mitentwickelt haben.

Diese Bäume wachsen auf Madagaskar

Tropische Vegetation in Madagaskar
Kühl-gemäßigter Bergregenwald im Hochland an der Ostküste
  • Einer riesigen Anzahl an Palmenarten
  • Ganzen 8 verschiedenen Baobab-Arten (Affenbrotbaum)
  • 1000 Orchideenarten
  • Trockene Dornenwälder mit Euphorbien, Pachypodien  und Didieraceen (Tentakelgewächse)

Grüner wirds nicht: Palmen, Mangobäume, Baobabs und viele weitere madagaskartypische Pflanzenarten in einer Reise!

Spannende Fakten zu Madagaskars Vegetation

Madagaskars Schutzgebiete sind das genaue Gegenteil von Monokultur! Alleine die Anzahl der Palmenarten lässt Besucher wie im grünen Paradies erscheinen. So viele verschiedene Baumsorten auf so engem Raum haben die wenigsten Urlauber bislang gesehen. Ob tropisch oder trocken: Jedes Waldgebiet hat seinen Reiz:

Baobab-Baum (deutsch: Affenbrotbaum)
  • 10 Pflanzenfamilien und 260 Pflanzengattungen sind endemisch auf Madagaskar
  • 165 von 170 Palmenarten befinden sich nur auf Madagaskar
    (Zum Vergleich: Ganz Festland-Afrika besitzt „nur“ 60 Palmarten!)
  • Eine ganze Familie, die Didiereaceae, kommt ebenfalls nur auf Madagaskar vor. Vier verschiedenen Gattungen mit zahlreichen Unterarten zeichnen sich durch ein Stachelkleid aus, das dem von Kakteen ähnelt. Nur kurz nach der Regenzeit tragen die sog. Krakenbäume kleine Blätter zwischen den Stacheln. Die Madagassen nutzen diese Stacheln und pflanzen die Didiereaceae als „lebende Zäune“.
  • Madagaskar besitzt annähernd 1000 Orchideenarten, von denen rund 85% endemisch sind.
  • Weltweit gibt es acht verschieden Baobab-Arten. Sechs davon sind auf Madagaskar endemisch.
  • Der Baum Ravenala wird auch Baum der Reisenden genannt