Toliara / Tulear

 

Kuhkarren dienen als TransportmittelSchon im 16. Jahrhundert gegründet und bis 1835 durch die Mahafaly besetzt, gilt die Hafenstadt Toliara noch heute als wichtigste Handelsstadt im Süden Madagaskars. Toliara heißt dementsprechend übersetzt: „Da, wo man gut ankern kann“. 1895 wurde sie von den Franzosen übernommen und in Tulear umbenannt. Die heutige Bevölkerung stammt vom Volk der Vezo ab und man rechnet mit ca. 120.000 Einwohnern. Die großen prachtvollen Gärten und Alleen laden zum Verweilen und Flanieren ein. Der Kolonialstil ist in Tulear überall gegenwärtig, doch leider hat die gut ausgebaute Infrastruktur der Stadt 2013 unter dem Zyklon Haruna gelitten; viele Gebäude und Straßen wurden verwüstet.

 

Sehenswürdigkeiten in und um Toliara

Wunderschöne Sandstrände

Toliara bietet neben zahlreichen schönen Sandstränden wenige Sehenswürdigkeiten, aber gilt als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den trockenen Südwesten der Insel.

L’univers de la Piere – Edelstein- & Schmuckhandelmanufaktur

Das „L’univers de la Piere“ ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert, denn in diesem Edelstein- und Schmuckhandel verarbeitet der Franzose M. Chausee die Edelsteine der Region (Saphire, Rubine, Aquamarine, Tsavorit und Malaya) und gestaltet sie nach individuellen Wünschen.

Volksmuseum

Das Volkskundemuseum, das „Musee Mahafaly-Sakalava“, zeigt und informiert über Kunstwerke wie Masken, Schnitzereien und Statuen der Vezo, Sakalave und Mahafaly.

Meeresmuseum

Auch ein Abstecher in das ozeanische Museum, die „Station Marie“ lohnt, denn hier wird unter anderem ein Quastenflosser ausgestellt, der in den 80er Jahren vor der Küste Madagaskars gefangen wurde.

Botanischer Garten

Ca. 15 km südöstlich von Toliar befindet sich der 50ha große „Arboretum d’Antsokay“, ein botanischer Garten , der 1980 vom Schweizer Botaniker Herrmann Petignat angelegt wurde. Petignat sammelte die gefährdetsten Pflanzenarten des südwestlichen Regionen Madagaskars und versuchte sie durch den Park zu schützen und zu erhalten. Zu bestaunen sind hier über 900 Pflanzenarten von denen 90% endemischer Herkunft sind und über 80% eine medizinische Wirkung besitzen (www.antsokayarboretum.org).

 

Toliara selbst erleben

– Anzeige –

Madagaskar

Abenteuer Madagaskar
24 Tage Natur- und Wanderrundreise

  • Große Madagaskar-Rundreise für aktive Entdecker
  • Braunlemuren, Ringelschwanzmakis, Indris und schillernde Chamäleons
  • Über die längste Wasserstraße der Welt (Pangalanes Kanal) zum Palmarium Reservat
ab 4350 EUR

– Anzeige –

Reunion • Madagaskar

Wo Afrika auf Asien trifft
18 Tage Trekking- und Naturreise

  • Vulkaninsel Reunion und Naturparadies Madagaskar in einer Reise vereint
  • Reunion: Trekking durch das „Hawaii des Indik“
  • Übernachtung in urigen Berghütten auf der Ile Bourbon
ab 2690 EUR

– Anzeige –

Südafrika • Madagaskar

Das Beste aus zwei Welten
20 Tage Naturrundreise

  • Perfekte Länder-Kombi für Natur- und Tierfreunde
  • 7 Tage Safari im Krüger NP und einem privaten Wildreservat
  • Ideale Mischung aus Standard- und Luxusunterkünften
ab 4880 EUR

Weitere Städte im Überblick