Toamasina / Tamatave

Farbspiel mit untergehender Sonne

Die größte Hafenstadt Madagaskars liegt auf der Ostseite der Insel und hat einen bedeutenden Anteil am ökonomischen Wachstum der Insel. Von hier findet der Hauptexport von Kaffee, Vanille und Pfeffer statt. Früher diente die Stadt als Unterschlupf für Piraten und Anlauspunkt für Sklavenhändler. Nachdem ein Zyklon die Stadt 1927 fast vollkommen zerstörte wurde sie danach wieder aufgebaut. Das moderne Zentrum lagert sich seitdem um die „Avenue Poincare“. Viele touristische Sehenswürdigkeiten findet man hier nicht. Die Traditionen der Betsimisaraka lassen sich allerdings schön im „Mussee Regional de Toama“ begutachten.

 

Toamasina selbst erleben

Fehler beim Abrufen von tour mit id 1145

 

Weitere Städte im Überblick