Antsirabe

Reisfelder im HochlandEbenfalls im Hochland befindet sich die drittgrößte Stadt Madagaskars: Antsirabe mit seinen knapp 200.000 Einwohnern. Antsirabe wurde 1872 von norwegischen Missionaren gegründet. Die heißen Quellen, die noch heute hier zu finden sind, gaben der Stadt ihren Namen. Schon Königin Ranavalona II. nutzte dies und ließ sich hier im 19. Jahrhundert das sogenannte „Hotel des Thermes“ erbauen. Noch heute befinden sich 6 Quellen in der Stadt, die man allesamt besuchen kann. Aber nicht nur zum Baden, sondern auch zum Bier brauen wird das Quell- und Mineralwasser genutzt und hier in der größten Brauerei der Insel zum bekannten „three horses beer“ verwandelt. Die Brauerei beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und füllt täglich bis zu 500.000 Flaschen Bier ab, das vorwiegend auf der Insel getrunken wird. Die Einwohner Antsirabes sind vorwiegend Merina und Betsileo, da die Stadt im damaligen Grenzgebiet der beiden Siedlungsgebiete erbaut wurde. Durch die gute Lage und die fruchtbare Erde gelang es den Einwohnern Antsirabe zu einem industriellen Zentrum und zu einer eher wohlhabenden Stadt zu machen.

Nicht nur die Brauerei, auch Milch- und Käsefabriken und Webereien sichern der lokalen Bevölkerung ihr Einkommen. Der „ursprünglichste“ Teil der Stadt befindet sich zwischen Bahnhof und dem „Hotel des Thermes“. Hier kann man die Atmosphäre der Kolonialzeit noch am besten nachempfinden. Bei einem Rundgang durch die Stadt fallen die verschieden Einflüsse der damaligen Kolonien sofort ins Auge. Französischer Landhäuser neben skandinavischen Villen und englischen Gärten ergeben eine angenehme Mischung. Wenn man nicht zu Fuß unterwegs ist, kommen in Antsirabe vorwiegend kunterbunte „Pousse- Pousse“ (Rickshas) zum Einsatz. In der Stadt befinden sich 20 Werkstätten, die sich nur auf den Bau von „Pousse-Pousse“ spezialisiert haben. Auch der Besitz eines Führerscheins wird vom sog. „Tireur“ (Zieher) zum Fahren der meist überdachten Gefährten verlangt.

Als Besonderheit in Antsirabe gilt auch die Vielzahl an Quarzen und Halbedelsteinen, die aus der Umgebung stammen. Die Steinschleifereien befinden sich im Ortskern und handeln gehört hier mit zum Geschäft.

 

Die Hauptstadt der Edelsteine selbst erleben

– Anzeige –

Madagaskar

Im Land der Opuntien
16 Tage Natur- und Kulturrundreise mit Komfort

  • Komfortrundreise zu den Höhepunkten Madagaskars
  • Chamäleons und Lemuren im Reservat von Perinet
  • Geschmackvolle naturnahe Unterkünfte
ab 6130 EUR

– Anzeige –

Madagaskar

Abenteuer Madagaskar
21 Tage Natur- und Kulturrundreise

  • Große Madagaskar-Rundreise für aktive Entdecker
  • Braunlemuren, Ringelschwanzmakis, Indris und schillernde Chamäleons
  • Über die längste Wasserstraße der Welt (Pangalanes Kanal) zum Palmarium Reservat
ab 4290 EUR

 

Weitere Städte im Überblick